Travel Diary Bali 2018: WIr starten unsere Reise in Seminyak im Blue Karma Resort

[werbung] 2014 war ich das erste Mal auf Bali! Die bekannteste Insel Indonesiens hat mich vor 4 Jahren so nachhaltig beeindruckt, dass es höchste Zeit war wieder dorthin zu fliegen. Nachdem ich 3 Tage in Singapur verbracht habe, ging es binnen 2,5 Stunden rüber nach Bali. Kurz vor Antritt der Reise flatterte eine Einladung der Blue Karma Resorts in mein E-Mail-Postfach. Eigentlich wollten wir dieses Jahr unsere Unterkünfte direkt vor Ort buchen. Praktischerweise hatten wir also noch keine Unterkunft save, so dass wir der Einladung gerne gefolgt sind. Die Blue Karma Resorts betreiben 2 Hotels in Seminyak und in Ubud sowie 3 eigenständige Villen in Seminyak. Um die Blue Karma Resorts genau kennenzulernen, haben wir alle Unterkünfte besucht.
Der erste Stop war das Blue Karma Resort im Herzen Seminyaks. Mittendrin und doch so ruhig gelegen, dass wir das Gefühl hatten eine Oase in Mitten der hektischen  balinesischen Ortschaft angetroffen zu haben. Unweit von lärmenden Rollern, Cafe- und Restaurantgeräuschen sowie Massen an Menschen ist dieses kleine, besondere Hotel gelegen. Angelpunkt des Hotels ist der großzügige Pool. Hier versammelt sich alles drum herum. Das Garten-Restaurant, die Poolliegen und auf der anderen Seite die kleinen Häuser – unterschiedlichster Größe – in denen die Gäste wohnen.
Wer das Blue Karma Resort in Seminyak betritt, der spürt schnell die persönliche Note und die Handschrift der Besitzerin Alexa Aguila Genoyer, die mit selbst gestalteter Kunst das Hotel zu einem ganz speziellen Ort macht, der künstlerische Kreativität, Komfort, sowie ethnisches Design miteinander verbindet. Das Besondere am Blue Karma Seminyak ist die Größe und der persönliche Charme. Hier wird jeder Gast mit Namen angesprochen und es wird sich stets Zeit für einen kleinen Plausch genommen. Absolut empfehlen kann ich die Massagen und Treatments im Hotel. Neben dem gutem Essen ist Bali bekannt für die gekonnte Massagekunst der Balineser. Beides deutlich günstiger als in Deutschland bedeutet gleichzeitig auch: Jeden Tag viel Essen + eine anschließende Massage! Das Blue Karma Seminyak war der perfekte Auftakt für unsere Bali-Rundreise. Nach 3 Tagen haben wir Seminyak und das Resort verlassen um ein weiteres Hotel der Blue Karma’s kennenzulernen….
xx Sebastian