Interior Update: Mein Homeoffice Remake

Interior Update: Mein Homeoffice Remake 2400 1350 SEBASTIANS VIEW


Mein Homeoffice Remake mit Ambiente Direct

[Werbung] Es ist Dienstag Vormittag, 10.11 Uhr und ich sitze an meinem Schreibtisch im renovierten Schlaf-Arbeitszimmer. Ich habe bereits 5 E-Mails beantwortet, meine Buchhaltung auf den neuesten Stand gebracht, einen Artikel über den Aufenthalt in Bangkok zu Ende geschrieben und bin höchst motiviert auch diesen Artikel zu schreiben. Höchst motiviert ist ein gutes Stichwort, denn seit ich diesen Raum vor 6 Wochen komplett neu gestaltet und eingerichtet habe, arbeite ich hier nicht nur wahnsinnig gerne, sondern auch ziemlich effizient und kreativ.

Bedroom Ambient Direct Sebastian Schmidt by Rose Time
Bedroom Ambient Direct Sebastian Schmidt by Rose Time
Bedroom Ambient Direct Sebastian Schmidt by Rose Time

Aber von Anfang an:

Ich wohne auf 70 qm und habe kein separates Arbeitszimmer. Da ich aber in meinen Jobs als Lehrer und Blogger sehr viel Zeit am Schreibtisch verbringe, ist ein Arbeitsbereich unabdingbar. Aus dieser Not heraus, musste also eine Tugend geschaffen werden und aus einem Raum wurden notgedrungen zwei. So habe ich – seit ich in dieser Wohnung wohne – schon immer in mein Schlafzimmer auch meine Arbeitsecke integriert. Eine große Herausforderung schließlich soll dieser Raum nicht nur funktional sein, sondern auch noch gut aussehen. Es gibt allerdings keinen Raum in meiner Wohnung, den ich in den letzten 5 Jahren so oft versucht habe neu zu gestalten und immer wieder an diesem Vorhaben gescheitet bin: zu voll gestellt, zu wenig Platz zum schlafen & arbeiten, nicht harmonisch…..so dass sowohl der Schlaf als auch die Arbeit darunter gelitten haben und ich folglich lieber am Tisch in der Küche gearbeitet habe. Das sollte aber nicht die Lösung sein!

Gemeinsam mit Ambiente Direct, mit denen ich bereits im letzten Jahr die Essecke in meiner Küche neu gestaltet habe, wollte ich also einen weiteren Versuch starten einen Arbeitsbereich in mein Schlafzimmer zu integrieren. Mein Ziel war es ein Raumgefühl zu erschaffen, dass viel Platz für kreatives Arbeiten und einen guten Schlaf zulässt. Ich habe mich von alten Möbelstücken und Accessoires (u.a auch meiner Bilderwand und der ALL WE HAVE IS NOW Leuchtschrift) getrennt und ein Konzept erarbeitet, dass sowohl meinen optischen als auch den funktionalen Ansprüchen gerecht wird. Dabei bin ich meinem Farbschema „viel weiß mit schwarzen Elementen“ treu geblieben und habe mich bei der Möbelauswahl auf Klassiker konzentriert. Im Vordergrund und schon sehr lange auf meiner Wunschliste: Das USM Haller Sideboard, welches durch sein zeitloses Design für mich der Innbegriff von Funktion + Design ist. Im zweiten Schritt habe ich einen Schreibtisch gesucht, was mitunter die größte Herausforderung war, da ich nur einen begrenzten Platz zur Verfügung habe, der Schreibtisch aber auch eine gewisse Größe haben muss um produktiv an ihm arbeiten zu können. Der schwarze CPH90 Schreibtisch von HAYgefällt mir besonders durch seine schlichten Formen, klaren Farben und den hohen Grad an Funktionalität. Der ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass HAY dieses Model 2013 im Auftrag der Universität zu Kopenhagen für das literaturwissenschaftliche Institut entworfen hat.

Bedroom Ambient Direct Sebastian Schmidt by Rose Time
Bedroom Ambient Direct Sebastian Schmidt by Rose Time

Den kleinen filigranen Beistelltisch von La Palma, den ich als Nachttisch nutze, habe ich durch Zufall entdeckt. Die Kombination aus dem schwarzen Marmor-Fuß und der dreieckigen Platte finde ich toll: Ein kleines Möbelstück mit einer großen Wirkung. Besonders schön und eines meiner Highlights ist der runde Spiegel namens Schneider von Objekte unserer Tage, einer meiner liebsten Interiorbrands aus Deutschland, der mit seinem weißen Rahmen einen schönen Kontrast vor der schwarzen Wand bildet und den Raum auch optisch größer und freundlicher wirken lässt. Ich habe den Schreibtisch ganz bewusst mittig in den Raum gestellt um zur Linken aus dem Fenster in die Innenhöfe und Dachterrassen des Belgischen Viertels schauen zu können und natürlich möchte ich mich mit den Blick in den Raum immer wieder am Ergebnis der Renovierung erfreuen. Der Arbeitsbereich ist nun komplett fertig und ich bin gleichermaßen mit dem Ergebnis zufrieden wie auch zuversichtlich, dass dies erstmal die letzte Renovierungsaktion in diesem Raum war. Momentan bin ich noch auf der Suche nach einem neuen Bett, aber auch dazu werde ich euch in Kürze mehr zeigen….

Bedroom Ambient Direct Sebastian Schmidt by Rose Time
Bedroom Ambient Direct Sebastian Schmidt by Rose Time
Bedroom Ambient Direct Sebastian Schmidt by Rose Time