(M)ein Blick hinter die Kulissen von X Factor

[Anzeige] X Factor ist wieder da! 6 Jahre nach dem das Erfolgsformat bereits einige Musikherzen in Deutschland hat höher schlagen lassen, meldet es sich 2018 zurück! Bei X Factor erhalten sowohl Solokünstler als auch Duette und Bands die Chance auf eine große Musikkarriere. Einzig was die Kandidaten dafür benötigen: Den X Factor – das gewisse musikalische Etwas quasi.
Das ist leichter gesagt, als getan, denn die Jury besteht allesamt aus erfahrenen Profis aus dem Musikgeschäft, deren geschultem Gehör so schnell nichts entgeht. In der Jury sitzen in diesem Jahr Thomas Anders, Lions Head, Jennifer-Rostock- Frontfrau Jennifer Weist sowie Sido. Während der Castings und Auditions treten die Kandidaten das erste Mal vor der Jury auf, die im Anschluss über deren Weiterkommen oder Ausscheiden entscheiden. Im weiteren Verlauf der Show werden sie zu Mentoren der Kandidaten und kämpfen für ihre Favoriten. Anders als vor 6 Jahren, wird X Factor dieses Jahr auf Sky zu sehen sein. Das ist ziemlich praktisch, denn mit dem Sky Ticket könnt ihr die Staffel ganz easy europaweit streamen. Für nur 4,99 € bis Ende des Jahres. Das Gute daran? Neben X Factor könnt ihr noch viele weitere Serien und Filme streamen. Kein Problem also, dass nun der Herbst mit seinen langen und gemütlichen TV-Abenden beginnt.

Ich war kürzlich zu einer Auditions Show im Studio und hatte die Möglichkeit auch hinter die Kulissen zu schauen. Eine tolle Möglichkeit und ein schöner Abend. Wir waren bereits einige Stunden vor der Show vor Ort und hatten die Möglichkeit das leere Studio zu besichtigen. Wahnsinn, wie überschaubar das Studio doch real und wie riesig groß es im Vergleich im TV wirkt. Besonders spannend war der Blick in den Backstage-Bereich, indem sich die Kandidaten auf ihren Auftritt vorbereitet haben. Hier herrschte eine sehr entspannte Stimmung – von Nervosität war (bei den Meisten) nur wenig zu spüren. Circa 30 Minuten vor der Show haben wir dann unsere Plätze im Studio eingenommen. Nach einer kleinen Warm Up Phase (es hat mich zugegeben etwas an die Animation in einem Club- Hotel erinnert – aber mit der gewünschten Wirkung) betrat die Jury das Studio. Ein kurzer Small Talk mit dem Publikum, 2 Photo-Calls für die Presse und schon hieß es SHOWTIME! Die Jury habe ich – entgegen aller Erwartungen – als sehr streng bzw. genau wahrgenommen. Im Vergleich zu anderen Castingshows empfinde ich das allerdings als positiv, da X Factor für mich ein Format mit Qualität ist und da muss besonders zu Beginn selektiert werden, auch wenn ich mich bei dem ein oder anderen Kandidaten über ein Weiterkommen gefreut hätte. Nichtsdestotrotz waren meine Favoriten schnell gefunden. Noch sind sie Teil der Show und ich bin mir sehr sicher, dass sie es bis ins Finale schaffen werden, denn für mich haben sie das gewisse Etwas, genau den X Factor.

xx Sebastian