Der Rosé von Mateus – Die Welt durch die rosarote Brille genießen

Der Rosé von Mateus – Die Welt durch die rosarote Brille genießen

Der Rosé von Mateus – Die Welt durch die rosarote Brille genießen 1632 816 SEBASTIANS VIEW

[Anzeige] Rosé ist immer eine gute Idee – vor allem in der heißen Jahreszeit. Viele halten ihn eigentlich für ein reines Sommer-Getränk. Ich finde aber, dass Rosé-Wein das ganze Jahr über hervorragend schmeckt. Im Moment habe ich den Eindruck, dass der zartrosa Rebensaft einen regelrechten Hype erlebt. Nicht nur in aller Munde, sondern auch in aller Gläser. So habe ich es mir regelrecht zum Hobby gemacht, mich durch das endlose Sortiment an Rosés durchzuprobieren und bin auf den portugiesischen Wein Mateus gestoßen. Für alle, die keine schweren trockenen Weine mögen und im Sommer etwas Spritziges möchten, ist dieser Rosé genau das Richtige. Er hat eine angenehme Leichtigkeit und dennoch ein bisschen Power durch sein intensives Bouquet. Richtig gut gekühlt, ist dieser Wein meinr absoluter Favorit für diesen Sommer.

mateus-rose-sebastian-schmidt
mateus-rose-sebastian-schmidt

Als Speisebegleiter kann er ebenfalls so einiges: Solo schmeckt der Mateus genauso gut wie zum Gegrillten, zu Canapés oder auch zu süßen Sachen. Denn das Zusammenspiel von leichter Säure und Frucht bringt viele Speisen erst richtig zum Leuchten. Ich finde sogar, dass man ihn wunderbar zum Steak genießen kann – also auch eine super Alternative zum Rotwein an heißen Tagen. Erwähnenswert ist, dass der Mateus 2018 den „Mondial du Rosé“ Award gewonnen hat. Dieser Preis wird jährlich in Frankreich verliehen und zeichnet besondere Weine aus. Genussmäßig wissen unsere französischen Nachbarn schließlich was gut ist. Es heißt ja nicht umsonst: „Leben wie Gott in Frankreich“.

mateus-sundowner-sebastian-schmidt-by-rose-time
mateus-sundowner-sebastian-schmidt-by-rose-time-2400-5
mateus-sundowner-sebastian-schmidt-by-rose-time

Die rosa Farbe entsteht übrigens dadurch, dass die roten Trauben erst angequetscht und später ausgepresst werden. Dadurch gehen die Farbstoffe aus der Beerenhaut in den Most über. Wenn man rote Trauben direkt auspressen würde, würde man nämlich einen weißen Wein erhalten. Dieser Rose ist somit keine Mischung aus Rot- und Weißwein, was viele fälschlicherweise glauben. Am liebsten genieße ich das gute Tröpfchen natürlich mit Freunden. Ein gutes Gespräch beim Sundowner auf der Dachterrasse oder beim Picknick im Park. Ich finde außerdem auch, dass man ihn wunderbar nach dem Sport oder nach einer Radtour trinken kann, ohne sich sofort erschlagen zu fühlen. Wieso die Welt also nicht zwischendurch durch eine rosarote Brille betrachten?!

mateus-sundowner-sebastian-schmidt-by-rose-time
mateus-sundowner-sebastian-schmidt-by-rose-time
mateus-sundowner-sebastian-schmidt-by-rose-time
mateus-sundowner-sebastian-schmidt-by-rose-time