Aufgetischt – Das Weihnachtsmenü mit Hitchcock

Aufgetischt – Das Weihnachtsmenü mit Hitchcock 2560 1244 SEBASTIANS VIEW

Aufgetischt


 
Das Weihnachtsmenü mit Hitchcock

[Anzeige] Aus dem Fest der Sinne wird nur allzu oft das Fest der Besinnungslosigkeit. Mal ein Glühwein hier, etwas Eierpunsch da, Champagner zum Anstoßen, Weinbegleitung zum Essen – die Liste der Gelegenheiten mit Familie und Freunden ist endlos. Ich schätze zwar einen guten Drink, dennoch gibt es auch köstliche Alternativen. Schließlich fängt man schon lange vor Weihnachten mit Glühwein oder Feuerzangen-Bowle an und hört nach Silvester wieder auf.

hitchcock-foodpairing-by-sebastian-schmidt
hitchcock-foodpairing-by-sebastian-schmidt

Warum also nicht das Drei-Gänge-Menü mit außergewöhnlichen Säften kombinieren?! Dies kann genauso festlich und aromenreich sein! Und am besten funktioniert das mit Food Pairing. Was steckt eigentlich hinter dem Trend „Food Pairing“? Es geht hierbei um die perfekt aufeinander abgestimmte Kombination von verschiedenen Geschmäckern. Die Grundlage bilden Zutaten, die geschmacklich eine gleiche oder ähnliche Hauptaromakomponente haben. Während unsere Zunge bekanntlich fünf verschiedene Geschmacksrichtungen unterscheiden kann, differenziert die Nase viel feiner. Food Pairing setzt auf diese feinen Aromen, die nicht nur Geschmacksnerven überraschen, sondern auch in der Nase zur vollen Entfaltung kommen. Also los geht’s mit dem köstlichen, alkoholfreien Food-Pairing Menü. Dieses Jahr mit „Saftbegleitung“ statt Weinbegleitung. Hierzu durfte ich die neuen Säfte und Nektare der HITCHCOCK Juice Collection testen und mit eigenen Menü-Kreationen kombinieren. Insgesamt gibt es fünf verschiedene Geschmacksrichtungen: Royal Pineapple, Deepdark Cranberry, Golden Grapefruit, Imperial Orange und Ultimate Mango. Alle fünf Monofruchtsorten überzeugen durch ihren reinen, vollen Geschmack. Für mein Menü habe ich alle Säfte getestet und mich letztendlich für drei der Sorten entschieden, die meiner Meinung nach ideal meine Speisenauswahl ergänzen.

Zur Vorspeise gibt es eine leichte Kokos-Ingwer-Karottensuppe mit Riesengarnelen. Die perfekte Ergänzung hierzu ist der Orange Direktsaft von HITCHCOCK. Karotte und Ingwer sind schließlich ideale Gegenspieler zu Orange.

hitchcock-foodpairing-by-sebastian-schmidt
hitchcock-foodpairing-by-sebastian-schmidt
hitchcock-foodpairing-by-sebastian-schmidt

Der Hauptgang besteht aus leckerer Entenbrust, Ofen-Karotten, Kartoffelgratin und einem Cranberry-Rosmarin-Chutney. Hierzu habe ich den Deepdark Cranberry Nektar von HITCHCOCK ausgesucht. Die süß-sauren Aromen passen super zur Ente sowie zu dem Chutney und erinnern zumindest farblich an Wein.

hitchcock-foodpairing-by-sebastian-schmidt
hitchcock-foodpairing-by-sebastian-schmidt
hitchcock-foodpairing-by-sebastian-schmidt

Beim Nachtisch wird es exotisch. Zu der Kokos-Panna Cotta mit weißem Mouse Au Chocolate und Ananas-Püree passt der Royal Pineapple Direktsaft von HITCHCOCK hervorragend. Gleich und gleich gesellt sich schließlich gern. Insgesamt sind dies perfekt aufeinander abgestimmte Nuancen, die dem Menü eine ganz besondere Note verleihen und es auch ohne Prickelndes aufregend machen. Es handelt sich ausschließlich um hochwertige Direktsäfte und Premium Nektare, die wunderbar einzeln getrunken werden können, sich aber auch bestens für Cocktails eignen.

hitchcock-foodpairing-by-sebastian-schmidt
hitchcock-foodpairing-by-sebastian-schmidt