So riecht der Sommer 2018 – Duftneuheiten & Klassiker

Frühling und Sommer gelten als die wohlduftendsten Jahreszeiten. Frühlingsgefühle zum Aufsprühen quasi! Während die meisten Sommerdüfte nach spritzigen Zitrusfrüchten und fruchtigen Beeren duften, bevorzuge ich die aromatisch-herberen Düfte, die mitunter aber auch einen frischen und blumigen Hauch mit sich bringen dürfen. Hier kommen meine Duft-Neuheiten und Klassiker, die bei mir im Sommer 2018 nicht fehlen dürfen.

Dior – Sauvage: (M)ein Klassiker – der immer geht aber durch seine Frische besonders im Sommer gut zur Geltung kommt: Saftig und prickelnd vereint sich die Bergamotte mit würzigen Noten, die dem Eau de Parfum mehr Fülle und Sinnlichkeit verleihen, während die rauchigen Akzente der Vanille die holzige Ambra-Duftspur umhüllen!!

 

Tom Ford – Fucking Fabulous: ….der Name ist Programm und beschreibt diesen besonderen Duft perfekt: Ganz neu auf dem Duftmarkt  setzt sich der Duft in der  Kopfnote des Eau de Parfum aus erfrischendem Muskatellersalbeiöl und einer kräftigen Lavendelnote zusammen. Gefolgt von Bittermandel, Vanille und Iriswurzel schlägt das Herz des Eau de Parfum in einem würzig-süßen Takt. Akzente von Tonkabohne, Leder und sinnlichem Amber bilden die Basis und vervollständigen gleichzeitig die exotische Aura des Duftes.

 

Byredo – Super Cedar: Der Duft ist jüngst wieder bei mir eingezogen, nachdem ich ihn bereits vor einiger Zeit besessen habe. Sicherlich nicht der klassische blumige Sommerduft, aber für mich – besonders abends – der Beste!!  Zedernholz erinnert an Blockhütten in Skandinavien an einem frühen Sommermorgen. In Form eines Parfums sorgt es für Energie und einen maskulinen Touch!

Giorgio Armani – Acqua di Gio Absolu:  Acqua di Gio Düfte sind Klassiker – diesen hier mag ich aktuell besonders gerne!
Bergamotte bildet eine dezent zitrische Note, die durch würziges Rosmarin sowie Lavendel ergänzt wird und dank Tonkabohne und Patschouli eine überraschende Wende erhält

Ginvenchy – Gentleman Givenchy:  Ein weiterer Duft, den ich besonders gerne zu schickeren Abendanlässen im Sommer auftrage: Die Verschmelzung von Schwertlilie, Patschuli, Lavendel, schwarzer Vanille und schwarzem Pfeffer zaubert eine einmalige Essenz, die wie geschaffen ist für einen tollen Sommerabend.

 

Acqua di Parma – Arancia Di Capri: Der neue Acqua di Parma  schreit förmlich nach SOMMER! Sowohl der Name Arancia Di Capri als auch durch die Zusammensetzung aus Orangen, Mandarinen und Zitronen ist dieser Duft genau der richtige Duft für einen frischen Sommer und ein Hauch von Capri auf der Haut.

 

Jo Malone  – English Oak & Redcurrant: Die Jo Malone Düfte sind für mich das was für andere Briefmarken sind: Sie eignen sich perfekt zum sammeln und du bekommst nie genug von ihnen. Gestern habe ich den neuen Store in Köln in der Breite Str. besucht und den English Oak & Redcurrant Duft mitgenommen, der in den kommenden Sommermonaten mein Reisebegleiter wird: Englische Eiche und rote Johannisbeere – Fruchtig, herbfrisch und für mich somit die ideale Komposition für einen Sommerdurft.

 

Aesop – Tacit: Aesop war mir lange Zeit nicht für seine Parfums bekannt, bis mir ein Freund vor einigen Monate von den tollen Düften erzählte. Eigentlich nahliegend, da Aesop ja für seine natürlichen und herben Aromen bekannt und bei mir besonders beliebt ist.   Empfehlen kann ich euch den Tacit Duft, der frische ZitrusKopfnoten mit zart gewürzten Unternoten verbindet.

xx Sebastian