Lange gesucht und endlich gefunden: Das Winter WOnderland aka Naturhotel Forsthofgut

Kölle Alaaf – für mich nicht! Ich habe – wie auch bereits in den letzten 2 Jahren – meine Koffer gepackt und mich Richtung Österreich begeben. Wellness mit Blick auf die verschneite Bergkulisse sowie Skifahren in den weißen Alpen waren für mich die eindeutig verlockendere Alternative. Ein Kurztrip ins Salzburger Land nach Leogang ins bekannte Naturhotel Forsthofgut kann ich – an dieser Stelle bereits – jedem empfehlen, der dem jecken Karnevalstreiben entfliehen oder im Turboverfahren seine Batterien wieder aufladen will. Beides gelingt im über 400 Jahren alten Naturhotel Forstguthofgut perfekt!
IMG_3197Facetune_10-02-2018-07-52-08Processed with VSCO with a6 presetFacetune_11-02-2018-12-26-09
Leogang ist ein kleiner Ort unweit von Kitzbühl entfernt. Sonnenschein, blauer Himmel, leise rieselnder Schneefall und eine bereits verschneite, alpine Winterlandschaft begrüßten uns. Mit einem Willkommens-Champagner leutete das Naturhotel Forstguthof unsere entspannten Tage in Österreich ein.
IMG_3655IMG_3171
Was mich an Hotels neben dem Service und der Verköstigung besonders anspricht? Das Design! Und dieses ist im Naturhotel Forsthofgut jegliche Rede wert! Mit dem Naturhotel Forsthofgut im Salzburger Land werden die Uhren zugleich zurück und weit nach vorn gedreht. Alt und neu. Charmant traditionell und konsequent modern – das Naturhotel Forsthofgut bringt vieles zusammen, was auf den ersten Blick widersprüchlich erscheint.  Wie der Name bereits vermuten lässt, spielt der Naturaspekt auch im Interior und im Mobiliar eine zentrale Rolle. Regionale Materialien wie Holz, Filz oder Loden; alpine Verzierungen und von der Natur inspirierte Farben treffen auf klare Linien und Formen, minimalistisches Design und zurückhaltende Farben wie schwarz und weiß. Dieser auf den ersten Blick gegensätzliche Mix ist so passend und repräsentiert für mich ein modernes und zeitgenössisches Wellnesshotel in Österreich! Während die Zimmer alle sehr traditionell eingerichtet sind und damit zur maximalen Gemütlichkeit beitragen dominiert im relativ neu errichteten Waldspa zeitgenössisches Design. Apropos Waldspa: Direkt am Hang der Skipiste und mit Blick auf die verschneite Berglandschaft der österreichischen Alpen fiel das Entspannen kinderleicht! Das Waldspa ist tatsächlich so konzipiert, dass alle Räumlichkeiten mit Blick auf die malerische Natur zeigen. Morgens Skifahren und nachmittags die Seele in den 2 Saunen, dem Dampfbad oder dem Infrarot-Raum baumeln zu lassen – herrlich! Das besondere Highlight: Der beheizte Outdoor Pool sowie der Whirlpool! Schwimmen und Relaxen und dabei Ein- und Ausatmen und mit jedem Atemzug die Waldlichtung als Kraftquelle spüren.
Processed with VSCO with a6 presetIMG_3491Processed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetKulinarisch hat uns die Küche mit regionalen Speisen auf höchstem Niveau verwöhnt. Ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit dem weltbesten Omelette und frisch gepressten Säften war der beste Start für einen energiegeladenen Tag auf der Skipiste. Schön war, dass der Buffetraum von den mehreren kleineren Speiseräumen getrennt war. So wurde die gemütliche Stimmung nicht gestört und jeder Gast konnte in Ruhe aber dennoch gesellig in den Tag starten. Ganz toll war die so genannte „Nachmittagsjause“ mit köstlichen Gerichten. Samstags haben wir den Tag auf der Piste verbracht. Als wir gegen 16 Uhr wieder im Naturhotel Forsthofgut eintrafen konnten wir uns mit warmen Suppen, einer großen Auswahl an Salaten oder süßen Speisen wieder stärken bevor es für uns – na klar – weiter in den Wellnessbereich ging. Das Abendessen wurde in Form eines 5-Gänge-Menüs serviert. Zu jedem Gang standen 2-3 Möglichkeiten zur Auswahl, so dass man mehr mit der „Qual der Wahl“ zu kämpfen hatte – köstlich! In den nächsten Monaten soll der komplette Restaurantbereich umgebaut und mit einem neuen Konzept wiedereröffnet werden. Wir durften bereits erste Entwürfe des vielversprechenden Konzepts sehen. Klar, dass wir jetzt erst recht und unbedingt wiederkommen müssen!
Processed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 preset