Die maßgeschneiderten Hosen von Selfnation

Shopping bereitet wohl dem Großteil unter uns größte Freude – mich eingeschlossen. Die einen lieben es Schuhe zu kaufen, die anderen (überwiegend vermutlich eure Freundinnen!) liebäugeln wöchentlich mit einer neuen Handtasche. Aber kennt ihr jemanden, der mit Vorliebe Hosen kauft? Ich nicht! Vermutlich ist das so, weil die Suche nach der perfekt sitzenden Hose mit der Suche nach der besagten Nadel im Heuhaufen zu vergleichen ist. Folglich wird unser Erfolgsgefühl nach getätigter Shoppingtour auch nur bedingt befriedigt.
Processed with VSCOcam with a5 presetDie Lösung des Problems kommt aus der Schweiz! Mitten im Herzen von Zürich sitzt die Firma Selfnation. Selfnation hat es sich zur Aufgabe gemacht, uns mit maßgeschneiderten Hosen zu versorgen. Ich durfte diesen Service testen und da ich von der Fraktion „keine Hose passt so richtig“ gehöre, war ich gleichermaßen skeptisch als auch gespannt.
Processed with VSCOcam with a5 presetMusste man früher ordentlich Zeit zum Vermessen beim regionalen Schneider aufbringen, ist die maßgeschneiderte Hose von Selfnation binnen weniger Minuten und nach noch weniger Klicks online gestaltet. Ein Team aus Designern und Ingenieuren aus Berlin und Zürich entickelten vor 4 Jahren ein System, das genau diesen schnellen virtuellen Vorgang ermöglicht: Eine Sofware, die aus unseren Körpermaßen ein individuelles Schnittmuster erstellt, das auf unsere Figur abgestimmt ist. Ferner spielen die nachhaltige und qualitativ hochwertige Produktion eine zentrale Rolle für Selfnation. So stammen die Stoffe der Jeans aus Nord-Italien und die Fertigung findet in der Schweiz und in Deutschland statt. Da das Label nur auf Nachfrage produziert (die Lieferung erfolgt daher anders als im Zalando-Akkord-Rhythmus, binnen ca. 3 Wochen – aber „Gut Ding will Weile haben“, nech?) können durch den Wegfall von Zwischenhändlern Preisaufschläge vermieden werden. Logisch, oder?
Processed with VSCOcam with a5 presetNeben einer schwarzen Jeans, habe ich mir noch eine beigefarbe Chino ausgesucht. Nach 3 Worten kamen beide Hosen liebevoll verpackt, mit einer persönlich an mich adressierten Widmung an. Das Wichtigste aber: Die Hosen sitzen wirklich an allen Stellen perfekt. Die Länge, Weite und Passform um das Gesäß sowie an den Waden (hier kommt es bei den meisten Menschen zu Unzufriedenheiten bei Hosen im Handel) ist optimal. Kombiniert habe ich die Chino herbstlich mit einem karierten Blazer und einem weißen Basic-Shirt kombiert. Dazu trage ich dunkelblaue Quastenloafer – perfekt für die Jahreszeit irgendwo zwischen Spätsommer und Frühherbst!
Processed with VSCOcam with a5 preset
Processed with VSCOcam with a5 presetDen genauen Prozess vom Webklick bis hin zum finalen Hosen-Unikat könnt ihr auch sehr schön nochmal in diesem Video sehen.

Mit freundlicher Zusammenarbeit von SELFNATION xx Sebastian