Die Geschichte einer Ikone – „The Great Eight Phantoms“ präsentiert die bedeutendste Reise von Rolls-Royce

Bekommt eine Familie Zuwachs, versammeln sich die Verwandten. Rolls-Royce nimmt die Präsentation der achten Baureihe der Markenikone Phantom zum Anlass, einen retrospektiven Blick auf die Geschichte dieses Models zu werfen. Nebst prominenten Persönlichkeiten war und ist der Phantom stets auch bei einflussreichen und mächtigen Menschen das bevorzugte Beförderungsmittel gewesen, um standesgemäß zu reisen und bei wichtigen Ereignissen vorzufahren.
P90262557-highResZu dem nächsten großen Ereignis der Luxusmarke – der The Great Eight Phantoms-Ausstellung am 27. Juli in Mayfair (London) – fahren daher gleich alle sieben Vorgängergenerationen des Modells vor, um die neue und achte Generation der Ikone auf vier Rädern willkommen zu heißen.
P90262559-highRes

In den kommenden acht Wochen werden die geschichtsträchtigen Phantom nacheinander vorgestellt, um die Entwicklung des Modells und der Marke zu zeigen und die einzigartige Geschichten zu erzählen.
P90262560-highRes
P90262561-highRes
P90262562-highResDer Auftakt beschreibt die Geschichte des legendären Phantom I von Filmstar und begnadetem Tänzer Fred Astaire aus dem Jahr 1927. Der Wagen erreichte damals eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h. Obwohl die maßgeschneiderte Schöpfung für Astaire einzigartige und unverwechselbar war, räumte ein „A“-Monogram u.a. an den Beifahrertüren mit allen Zweifeln auf, es könne sich nicht um seinen Wagen handeln. Zu den individuellen Anpassungen des Phantom gehören auch stilisierte Türgriffe und größere vordere Kotflügel. Besonders ins Auge sticht ein Louis Vuitton-Koffer, der am Heck des Fahrzeugs angebracht und Platz für seine Requisiten, Utensilien und Kostüme bat.

 

P90211032_highRes_the-rolls-royce-phanFotos: PR

xx Sebastian