Bali – Mein Reisetagebuch 3

 

Nach wunderbaren Tagen im Zentrum Balis, hat es mich wieder zurück ans Meer gezogen. Weiter ging die Reise nach Pemuteran. Pemuteran liegt im Norden Balis und ist bekannt für seine schöne Unterwasserwelt. Gewohnt habe ich somit auch im Taman Sari Snorkel & Dive Resort. Ein kleines Hotel am Strand (Highlight waren die kleinen Bungalows mit Openair Badezimmer), ganz abgelegen und die bunte Welt aus Fischen und Korallen direkt vor der Nase. Nebenan ist eine Tauchschule angesiedelt, wo sich die Gäste günstig Schnorchel- oder Tauchausrüstung ausleihen konnten. Gesagt, Getan! Die Hälfte der Zeit war ich also Unterwasser unterwegs. Ein absolutes Highlight in diesem Urlaub!

 

Processed with VSCOcam with g3 preset

Processed with VSCOcam with a5 preset

Foto-314-1024x1024
Nach 3 Tagen in Pemuteran ging es dann weiter ins Surferparadies Seminyak. Auch am Strand gelegen aber deutlich lauter und hektischer als Pemuteran – im positiven Sinne! Braun gebrannte, gut aussehende Surfer und Surferinnen weit das Auge reicht. Seminyak ist besonders bei den Australiern beliebt, die binnen 3 Stunden Flugzeit gerne mal ihren Surfurlaub hier verbringen.

Foto 3

Gewohnt habe ich im SENSE HOTEL, das modernste Hotel, welches ich auf meiner Reise besucht habe. Die letzten Tage habe ich entweder am Pool, am Strand oder in einer der zahlreichen Beachclubs verbracht. La Plancha und Potato Head Beachclub sind an dieser Stelle besonders zu empfehlen – ein MUSS ist der Sonnenuntergang hier.

Nach 2 wunderbaren Wochen heißt es auch leider schon TSCHÖ BALI!!! Wir werden uns sicherlich wieder sehen, du absolute Schönheit!