Die (Wohlfühl)Oase Dubais: Das JA Palm Tree Court Resort

Schon lange stand Dubai auf meiner Bucket List. Während meine Eltern und einige Freunde seit Jahren begeisterte Dubai-Urlauber sind, habe ich mich in der Vergangenheit oftmals gegen Dubai und für ein anderes Reiseziel entschieden. Wieso? Ich weiß es um ehrlich zu sein nicht!  2018 ist es aber an der Zeit sich ein eigenes Bild von der pulsierenden Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu machen. Während die Sommermonate für uns Europäer mit Temperaturen über 40 Grad Celsius in den Emiraten viel zu heiß sind, ist März/April eine der besten Reisezeiten für Dubai – schließlich gibt es so viel mehr zu entdecken als den Hotelpool und den Strand.
Processed with VSCO with a6 presetUm ehrlich zu sein, hatte ich nur wage Vorstellungen von Dubai, die irgendwo zwischen Orient und wahnsinnig hohen Gebäuden, beeindruckendem Reichtum und Entspannen am Pool einzuordnen waren. Genauso unterschiedlich wie meine Vorstellungen waren, so vielseitig und abwechslungsreich ist Dubai rückblickend betrachtet tatsächlich! Ich bin – so viel kann ich euch jetzt bereits verraten – extrem begeistert und werde garantiert wiederkommen. Bevor ich euch einige unserer „To Do’s in Dubai“ vorstelle, möchte ich euch heute eine unserer Unterkünfte zeigen, die man auf den ersten Blick vielleicht eher in Thailand als in Dubai vermuten würde, aber genau das ist das besondere am schönen JA Palm Tree Court Resort.
Processed with VSCO with a6 preset
Processed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetDas Fünf-Sterne Strandresort – eine Oase – inmitten der pulsierenden Metropole, wobei „inmitten“ übertrieben ist, denn das Hotel liegt ca. 40 Autominuten außerhalb von Dubai und innerhalb des Jebel Ali Golf Resorts. Nach einem voll gepackten Sightseeing Programm in den ersten Tagen unserer Reise, war das JA Palm Tree Court unser zweite Stopp und goldrichtig um zu entspannen und die Sonne der Vereinigten Arabischen Emirate zu genießen.
Processed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a4 presetProcessed with VSCO with a4 presetProcessed with VSCO with a6 presetDas JA Palm Tree Court besteht aus 194 Suiten unterschiedlichster Größe, Ausstattung und Aussicht. Wir haben eine der 100 Gartenblick Juniorsuiten bewohnt und hatten in ruhiger Lage eine schöne Aussicht auf den hoteleigenen Garten, den Strand und das Meer. Das Schöne daran war, dass die Terrasse mit Sonnenliegen, Tisch und Stühlen ausgestattet war, so dass wir das Frühstück auch abseits des Restaurants ganz gemütlich und dank hervorragendem Roomservice  auf der privaten Terrasse einnehmen konnten.
IMG_7954Processed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a4 presetIm JA Palm Tree Court Resort ist alles auf Entspannung und Wohlbefinden ausgerichtet. Das beginnt bereits mit einem Spaziergang durch die Resort Anlage, in der Mensch, Natur und Tier völlig entspannt zusammenleben: Palmen, blühendes Grün, Bachläufe und die Pfauenfamilie, die garantiert zu den schönsten Hotelbewohnern zählt.
Processed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a4 presetProcessed with VSCO with a4 presetProcessed with VSCO with a6 preset Ein weiteres Highlight war die – und ich übertreibe nicht – beste Körpermassage, die ich je bekommen habe. Der perfekte Mix zwischen Entspannung und Verspannungs-Bekämpfung auf Grundlage fernöstlicher Praktiken, war wirklich einmalig. Anschließend folgte ein Besuch im traditionellen Hammam gefolgt von einer abschließenden Ruhepause in der SPA-Lounge bei Wärme-Kompressen, grünem Tee und frischen Obstspießen! Processed with VSCO with a4 presetProcessed with VSCO with a4 presetIMG_7953Maximal entspannt konnte natürlich auch so das Dinner genossen werden. Am ersten Abend haben wir im „White Orchid“ Restaurant gespeist. Das „White Orchid“ ist das Signature Restaurant im JA Palm Tree Cour Resort und zwar völlig zurecht: Asiatische Fusion Cuisine par excellence! Am kalten Vorspeisenbuffet hat man die Wahl zwischen Speisen wie Sushi, Sashimi, kleinen Salaten und viel Seafood! Die Gefahr sich bereits an den köstlichen Startern satt zu essen, ist groß!!  Ein Garnelen-Curry mit asiatischem Gemüse zum Hauptgang und ein American Cheesecake mit Himbeeren zum Dessert waren die Krönung des ersten Dinners. Am zweiten Abend haben wir direkt am Strand im Restaurant „The Anchor“ gegessen. Mit dem Rauschen des Meeres und den Füßen im Sand war das eine ganz andere Art des Dinners; im Vergleich zum ersten Abend aber mindestens genauso besonders und lecker (Lammspieße mit Risotto – lecker!)! Neben diesen beiden Restaurants warten aber noch weitere kulinarische Höhepunkte im JA Palm Tree Court, die wir aufgrund der Zeit leider nicht testen konnten. Beim nächsten Mal möchte ich unbedingt das Dinner au dem hoteleigenen Schiff mitmachen.
Processed with VSCO with a6 presetGenauso vielseitig wie Dubai ist, so vielseitig ist auch das JA Palm Tree Court Resort, so dass wirklich jeder Gast auf seine Kosten kommt: Entspannen, Wassersport-Aktivitäten, Golf spielen oder die Natur des Resorts genießen. Eine Wohlfühloase und genau das richtige Kontrastprogramm zur hektischen Stadt. Aber besonders die Nähe und der hoteleigene Shuttle zu den Malls und Sehenswürdigkeiten Dubais bieten den Besuchern einen perfekten Mix aus Entspannen und Entdecken – für mich die perfekte Taktung im Urlaub.
IMG_8473Processed with VSCO with a4 presetxx Sebastian